Coaching

 

Coaching richtet sich primär an Unternehmer, Selbständige, also Menschen mit Führungsaufgaben und/oder Managementaufgaben.

 

Coaching verfolgt das Ziel, die ganz persönliche Handlungsfähigkeit des Coachees zu erhöhen. Coaching ermöglicht ein tieferes Verstehen komplexer Situationen durch gezielte, gelenkte Selbstreflexion, unterstützt bei der Erarbeitung von Lösungen zu problematischen Situationen, erweitert Handlungsoptionen und optimiert das Selbstmanagement. Gerade bei (anstehenden) Veränderungen bewirkt Coaching in der Regel eine deutlich spürbare und nachhaltige Steigerung des ganz persönlichen Wohlbefinden.

Coaching stärkt Führungs- und Sozialkompetenz und dient der klaren Gestaltung einer Rolle insbesondere bei Veränderungen und in herausfordernden, schwierigen beruflichen Situationen. Je nach Bedarf können persönliche Fragen (Einstellungen, Haltungen u.a.), berufliche Beziehungen oder Aspekte der Organisation im Vordergrund stehen.

 

Beratungsumfang

Auch wenn die berufliche Thematik im Allgemeinen den Schwerpunkt des Beratungsprozesses darstellt, bezieht Coaching je nach Auftragslage und individueller Fragestellung das relevante Umfeld des Coachees mit ein … soziale Beziehungen, Familie, Gesundheitsaspekte, persönliches Zeitmanagement, individuelle Besonderheiten.

Anlässe für ein systemisches Coaching sind oftmals eine akute Krisensituation, eine bevorstehende Veränderung, ein Umbruch, ein Konflikt, eine Krise, ein Burn-out-Syndrom oder Hinweise darauf, Karriere-, Durchsetzungs- und Positionierungsfragen oder das deutlich wahrnehmbare, spürbare Empfinden, dass Bereiche des Lebens „aus dem Ruder laufen“.

 

Prozessberater

Als Prozessberater unterstützt der Coach einen interaktiven Entwicklungsprozess, in dem der Coachee eigene Lösungen entwickelt. Coaching ist in seiner klassischen Form ausdrücklich „Hilfe zur Selbsthilfe“, fördert Selbstreflexion, das innovative Wahrnehmen neuer Perspektiven und alternativer Handlungsmöglichkeiten und verbessert den bewussten, selbstverantwortlichen Umgang mit sich selbst.

 

Beziehung

Coaching geschieht in Gesprächen, face to face, in einer vertraulichen, diskreten und geschützten Atmosphäre. Nichts, was besprochen wird dringt nach außen.

Coaching ist nur möglich, wenn Offenheit und innerer Bereitschaft des Coachees besteht und zeitnah eine tragfähige Beziehung zwischen Coach und Coachee aufgebaut werden kann.

 

Spielregeln

Dazu werden zu Beginn des Coachings gemeinsam Spielregeln festgelegt und eingehend abgeklärt, welche Grenzen und Tabuzonen nicht berührt werden, welche Bereitschaft besteht, sich kritisch und selbstkritisch hinsichtlich (unternehmens-) eigener Werte, Programme, Glaubenssätze zu hinterfragen, welche Erwartungen und Zielvorstellungen bestehen und vieles mehr.

Auch die Vorgehensweise wird vorgeschlagen und gemeinsam in Form eines „Vertrages“ besiegelt. Somit folgt ein Coaching immer einem klaren Konzept.

 

Ein guter Coach macht nicht abhängig, sondern unabhängiger.

 

 

Martin Schiemann Consulting  I  Martin Schiemann  I  08082-949 14 13